Noch mehr Offroad…

Och nööö…
Kaum haben wir beide die letzte Diskusion bezüglich zuviel Offroad-KM abgelegt (Ich hab mal wieder nachgegeben…) kommt er mit ner neuen Idee….

“Ich hab damals mit Bekannten die Canning Stock Route gefahren, allerdings nur die untere Hälfte weil der Wagen der Beiden wegen Überlastung aufgegeben hatte…
Wie wäre es wenn wir den Rest diesmal Nachholen und ab Kunawarritji hoch Richtung Halls Creek düsen. Da sollen die besten Dünen sein und die
Strecke soll auch noch um Einiges schöner sein.
Wir müssen nur klären ob die zu der Jahrestzeit (Juni/Juli) auch noch Diesel haben, sonst wird es kompliziert… Das kannst du ja dann übernehmen!”
Heiner’s Augen glänzen und mir wird schlagartig klar daß das kein Vorschlag mit anschliessender Diskusion sondern eine einseitig schon beschlossene Sache ist.
Ach Naja, ist jetzt auch egal… Er wird wird schon wissen was er macht!?

Es geht voran !

Auch wenn die ein oder andere Hürde uns noch am Zieleinlauf hindert sind die Vorbereitungen fast beendet und wir sehnen uns den Tag der Abreise herbei…
Es gibt allerdings eine kleine Disharmonie was die Einmischung meinerseits in die Reiseroute betrifft. Heiner ist da echt nicht wirklich gesprächsbereit.
Ich wollte lediglich eine kleine Änderung um nicht zuviel Offroadstrecken fahren zu müssen, ich gebe zu dass mir dies ein bissle Sorge bereitet.

Hier ein Orginalauszug des Gesprächs:

Heiner: “Da kann ich nichts ändern, es gibt keine andere Strecke…
Sind doch nur 1100 km….”
Ich: “Aber, aber äh, wir haben doch schon soviel Outback auf der Liste, muss dasssss denn????”

Heiner: “Wo ist denn das Problem, Alter? Ich versteh dich nicht…”
Ich: “Sorgen ich mache mir, manchmal”
Heiner: “Das glaub ich jetzt nich… Wir haben doch so oft darüber gesprochen und alles war klar…
Und jetzt kommst du mir mit Sorgen?
Alter, ich dreh ab… Ich glaub ich spinne… Kannste mir nicht einfach nur vertrauen?”
Ich: “Aber….”
Heiner: “Nix aber, und jetzt ist Schluss du Lappen!”
Ich: “…. grummel….”